Willkommen auf der Homepage vom Bergpark Villa Anna

Ein 120 Jahre alter Bergpark hat eine Homepage? Wie geht denn das zusammen? Ganz einfach: Die, die den Bergpark aus seinem Dornröschenschlaf wecken wollen, haben ihm eine Homepage geschenkt. Damit SIE ihn finden. Der Bergpark Villa Anna ist nämlich etwas ganz Besonderes. Nur zwei Parks in Hessen überhaupt bezeichnen sich als Bergpark. Der in Kassel - Bergpark Wilhelmshöhe - und unserer in Eppstein.

Viel Spaß zunächst bei einem "Rundgang" auf unserer Homepage - und dann kommen Sie persönlich vorbei, oder? Wir haben einen Rundgang durch das denkmalgeschützte Areal für Sie gestaltet. In einem Zettelkasten am Eingang können Sie sich einen Rundwegsflyer nehmen und auf ausgewiesenen Wegen durch den Bergpark wandern. Sie kommen vorbei an zahlreichen exotischen Bäumen und Sträuchern. Einige sind 80 bis 120 Jahre alt und somit aus der Zeit, als das Anwesen noch im Besitz der Familie von Neufville war. Der Rundweg führt auch an außergewöhnlichen Gebäuden vorbei und zu wunderschönen Aussichtspunkten.

Bergpark Villa AnnaEin Park wie ein Gemälde, ein begehbares Landschaftsgemälde - das war der Bergpark Villa Anna vor einhundert Jahren. Je nachdem wo man stand, taten sich andere Blickachsen auf: innerhalb des Parks zu einer Sehenswürdigkeit oder auch hinüber zur Burg Eppstein oder hinunter zum villenartigen Stadtbahnhof. Großartig bis heute sind die exotischen Bäume: Douglasien, Mammutbäume, Weymouthskiefern, griechische Tannen und orientalische Fichten.

Wir haben einen Rundweg im Bergpark für Sie gestaltet. Den Flyer dazu finden Sie am Eingang des Bergparks und am Neufville Turm.

 

Der Zugang zum Bergpark ist wegen der Tunnelbauarbeiten derzeit nur über Rödelbergweg (von der Lorsbacher Straße aus) möglich. Anfahrt

Betreue Objekte Eppstein